Polizeidirektion Hannover

POL-H: Autofahrer tödlich verletzt Kreisstraße 214 / Gemarkung Eldagsen

Hannover (ots) - Freitag Nachmittag ist ein 47-Jähriger aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem BMW von der Kreisstraße 214 zwischen Völksen und Eldagsen abgekommen und hat sich mehrfach überschlagen. Der Mann hat dabei tödliche Verletzungen erlitten. Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommender Autofahrer entdeckte den aus dem PKW geschleuderten und leblos auf der Fahrbahn liegenden 47-Jährigen und verständigte die Einsatzkräfte. Der Notarzt eines Rettungshubschraubers konnte wenig später nur noch den Tod des Fahrers aus dem Kreis Hildesheim feststellen. Nach ersten Recherchen der Unfallermittler kam er mit seinem BMW aus nicht bekannten Gründen nach links von der Straße ab, streifte zunächst einen Baum und prallte frontal gegen einen weiteren und überschlug sich. Dabei wurde der Wagen über die Fahrbahn nach rechts geschleudert, prallte dort gegen drei weitere Bäume und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Zwischenzeitlich muss der Mann aus seinem Auto geschleudert worden sein. Weitere Insassen befanden sich nicht in dem BMW. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße bis gegen 20:30 Uhr voll gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. /bod, pan ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Olaf Bode Telefon: 0511 -109 -1042 Fax: 0511 -109 -1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: