Polizeidirektion Hannover

POL-H: Räuber zeigt späte Reue Herschelstraße / Mitte

Hannover (ots) - Gestern Morgen, gegen 04:00 Uhr ist ein 32-jähriger Mann aus Baden Württemberg bei der Polizeiinspektion Mitte erschienen und hat gestanden am 13.01.2004 eine Spielhalle an der Hildesheimer Straße überfallen zu haben. Die Beamten konnten ermitteln, dass tatsächlich an diesem Tag, gegen 23:00 Uhr ein solcher Überfall stattgefunden hatte. Der Täter hatte eine Angestellte mit einer Schusswaffe bedroht und war mit der Beute geflüchtet. Anhand der Beschreibung durch das Opfer wurde anschließend mit einer Phantomskizze nach dem Mann gefahndet - bis heute erfolglos. Im Rahmen der Ermittlungen stießen die Polizisten damals auf einen zweiten Überfall, mit identischer Begehungsweise. Am 08.01.2004 wurde eine Spielhalle an der Marienwerder Allee in Celle beraubt. Ebenfalls unter Vorhalt einer Schusswaffe wurden wenige hundert Euro geraubt. Da der Täter hierbei videografiert wurde, stand schnell fest, dass es sich um den gleichen Mann handelte. In seiner Vernehmung gab der Räuber heute zu, spielsüchtig zu sein und die beiden Überfälle zur Finanzierung dieser Sucht begangen zu haben. Der gebürtige Tübinger, der als Kraftfahrer arbeitet, beschrieb sich selber als reisenden Spieler. Mehr als diese beiden Überfälle habe er aber nicht begangen. Die Ermittler werden jetzt trotzdem ungeklärte Fälle dieser Zeit aus dem gesamten Bundesgebiet nochmals überprüfen, um festzustellen, ob der 32-Jährige auch hierfür als Täter in Frage kommt. Warum er sich gerade jetzt der Polizei gestellt hat, bleibt unklar. Nach eigenen Angaben habe er den inneren Druck nicht mehr ausgehalten. Polizeilich war der Beschuldigte bereits wegen verschiedener Betrugsdelikte bekannt. Er soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden. / hol, pan ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Petra Holzhausen Telefon: 0511 - 109 - 1044 Fax: 0511 - 109 - 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: