Polizeidirektion Hannover

POL-H: LKW-Fahrer stirbt während der Fahrt Schloßstraße / Neustadt

Hannover (ots) - Heute Morgen, gegen 06:00 Uhr ist ein 45-jähriger LKW-Fahrer aus Holzminden an der Schloßstraße hinter seinem Lenkrad tot zusammengesackt. Der nun führerlose Sattelzug streifte einen PKW und prallte anschließend gegen eine Mauer. Der 45-Jährige Mann aus Holzminden fuhr mit einem LKW samt Anhänger auf der Leinstraße in Richtung Schloßstraße. Nach Zeugenaussagen sackte er plötzlich am Steuer zusammen, vermutlich erlitt er einen Herzinfarkt. An der Kreuzung Leinstraße / Schloßstraße / Herzog-Erich-Allee / Ludwig-Enneccerus-Platz hielt in gleicher Fahrtrichtung ein 54-jähriger Mann mit seinem Opel auf dem rechten Fahrstreifen. Der nun führerlose Lastzug streifte den wartenden PKW an der linken Fahrzeugseite und fuhr ungebremst weiter geradeaus in die Schloßstraße. Hier stieß er, direkt hinter der Kreuzung, gegen eine Mauer und durchbrach diese. Die Front des LKW ragte am Unfallort eine Böschung herunter und der 45-Jährige wurde im Führerhaus eingeklemmt. Wie sich herausstellte war der Mann bereits verstorben. Der Leichnam musste von der Feuerwehr Neustadt aus dem Wrack befreit werden. Der 54-jährige Opelfahrer blieb unverletzt. Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von etwa 11.000 Euro. Die Mauer, die zur Jugendarrestanstalt Neustadt gehört, wurde ebenfalls beschädigt. Dieser Schaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Verkehrsbehinderungen gab es nicht. / hol,pan ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Hannover Petra Holzhausen Telefon: 0511 - 109 - 1044 Fax: 0511 - 109 - 1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/ Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: