Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Handewitt/Harrislee - Haft für gewerbsmäßigen Dieb

Handewitt, Harrislee (ots) - Sonntagnachmittag (17.07.2016) erwischte eine Streife der Bundespolizei auf der Bundesautobahn 7 einen Mann, der sich mit gefälschten Personaldokumenten auswies und diverses Diebesgut im Auto hatte. Gegen 15.56 Uhr kontrollierten die Polizisten den Suzukifahrer im Bereich der Autobahnabfahrt Flensburg. Der 67jährige Fahrer wies sich mit einer rumänischen Identitätskarte und einem entsprechenden Führerschein aus. Bei der eingehenden Überprüfung der Dokumente stellte man fest, dass es sich um Totalfälschungen handelte und der Mann wegen diverser Eigentumsdelikte polizeilich bekannt war.

Der Kofferraum des Klein-Pkw war voller Lebensmittel und Tabak, für die der Tatverdächtige keine Quittungen vorweisen konnte. Daraufhin machten sich die Polizisten der Kriminalpolizei Flensburg an die akribischen Ermittlungen, woher die Sachen stammten und ob dem Fahrer ein Diebstahl zuzuordnen war. Aufgrund der Marken hatten sie den Verdacht, dass es sich vermutlich um Ware aus einem der Grenzmärkte handelte und suchten die entsprechenden Geschäfte auf. Die jeweiligen Videoaufnahmen wurden einzeln nach dem rumänischen Tatverdächtigen überprüft. Hierdurch gelang es der Kriminalpolizei den dringenden Tatverdacht wegen gewerbsmäßigen Diebstahls gegen den 67jährigen zu begründen. Die Staatsanwaltschaft Flensburg ordnete daraufhin seine Vorführung vor dem Haftrichter an. Bis zu seiner Hauptverhandlung sitzt er nun in Haft.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Franziska Jurga
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: