Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kreisgebiete Nordfriesland und Schleswig-Flensburg: Feststellung diverser Trunkenheitsfahrten am Wochenende

Kreisgebiete Nordfriesland und Schleswig-Flensburg (ots) - Nordfriesland:

Am Sonntag (10.07.16) ereigneten sich im Kreisgebiet jeweils in den frühen Morgenstunden folgende Verkehrsunfälle:

Ein 36-jähriger Verkehrsteilnehmer befuhr die K 31 von Schwabstedt kommend in Richtung Hude, als er kurz vor der Einmündung zum "Hollingsbuschweg" nach links von der Fahrbahn abkam und im dortigen Graben zum Stehen kam. Die Kontrolle über seinen Audi A 4 verlor er mutmaßlich aufgrund des Konsums von Alkohol. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille.

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer befuhr die L 301 in Richtung Süderlügum. Mutmaßlich alkoholbedingt verlor auch er die Kontrolle über seinen PKW. Er geriet nach rechts von der Fahrbahn ab und kam im dortigen Graben zum Stillstand.

Zwischen Leck und Lexgard fuhr ebenfalls Sonntagmorgen eine alkoholisierte Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Golf in den Graben. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihr einen Wert von 1,89 Promille.

Nach gegenwärtigem Erkenntnisstand verliefen die genannten Unfälle glimpflich. Mit Ausnahme zweier leichtverletzter Personen blieb es bei Sachschäden.

In allen Fällen wurden Blutproben entnommen und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kreis Schleswig-Flensburg:

Im Bereich einer örtlichen Gaststätte in Husby kam es am Samstag (09.07.16), gegen 18.20 Uhr, zu einem alkoholbedingten Verkehrsunfall. Dort kollidierte ein Daimler Benz - Fahrer mit einem Baum. Sein Atemalkoholwert betrug 1,27 Promille.

In Munkbrarup kontrollierten Beamte des 2. Polizeireviers Flensburg am Samstag (09.07.16) gegen 22 Uhr einen Verkehrsteilnehmer. Ihr Verdacht auf den Konsum von Betäubungsmitteln bestätigte sich nach Durchführung eines Urintests. Dieser reagierte positiv auf THC.

In Taarstedt ereignete sich am Sonntag (10.07.16), gegen 0.20 Uhr, folgender Vorfall: Unter Alkohol- und Drogeneinfluss entwendete ein 19-jähriger Mann einen nicht zugelassenen PKW von dem Gelände einer örtlichen KFZ-Werkstatt. Er konnte noch vor Ort durch Zeugen am Weiterfahren gehindert und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,21 Promille.

Ebenfalls am Sonntag (10.07.16) kamen Verkehrsteilnehmer gegen 02.45 Uhr mit ihrem PKW in Altholzkrug von der Fahrbahn ab und auf einem dortigen Kreisverkehr zum Stehen. Da die beiden 62 und 68 Jahre alten Fahrzeuginsassen alkoholisiert waren und jeweils eingestanden ein Stück gefahren zu sein, wurden gegen beide entsprechende Maßnahmen eingeleitet.

Nach jetzigen Erkenntnissen verliefen auch diese Unfälle glimpflich. Es blieb bei Sachschäden.

Auch hier wurden Blutproben entnommen und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sarah Jacobi
Telefon: 0461-4842010
E-Mail: Pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: