Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Bredstedt (NF) - Verkehrssünderin mit schlechtem Gewissen stellt sich

Bredstedt (NF) (ots) - Nach einer Verkehrskontrolle am Samstag (19.03.2016) plagte eine Fahrerin offensichtlich das schlechte Gewissen. Gegen 13.00 Uhr fiel einer Videostreife des PABR Nord - Fachdienst Husum - ein Volvo Kombi auf. Dieser war auf der B5 in Richtung Husum viel zu schnell unterwegs und wurde daher in Bredstedt kontrolliert. Die 28-jährige Fahrerin, die mit mehreren Kindern unterwegs war, zeigte sich einsichtig. Da sie keine Ausweispapiere dabei hatte, wurden ihre Angaben mündlich aufgenommen, zusätzlich fertigten die Polizisten zur Identifizierung ein Foto von ihr.

Am heutigen Montag erschien die junge Frau schließlich bei der Polizeistation Niebüll und erklärte, dass sie etwas gestehen wolle. Sie erzählte, dass sie bei der Kontrolle einen anderen Namen angegeben hätte, weil sie selbst nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Aufgrund ihres schlechten Gewissens habe sie am vergangenen Wochenende kaum geschlafen, da die Polizei ihr ohnehin auf die "Schliche" gekommen wäre.

Die junge Frau hat sich nun in einem Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Franziska Jurga
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: