Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Handewitt/BAB 7 - Sattelzug aufgrund von Manipulationen stillgelegt

Handewitt/BAB 7 (ots) - Dienstagvormittag, 26.01.2016, kontrollierten Polizeibeamte vom Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Nord einen niederländischen Sattelzug auf dem Parkplatz Altholzkrug der Bundesautobahn 7. Der 40-Tonner war den erfahrenen Polizisten zuvor aufgefallen, da er offensichtlich deutlich schneller als die erlaubten 80 km/h unterwegs war.

Bei der Überprüfung konnten sie schließlich feststellen, dass der 24jährige Fahrer den Geschwindigkeitsbegrenzer so manipuliert hatte, dass er nun stattdessen 100 km/h fahren konnte. Der Niederländer war uneinsichtig und versuchte sich mit seinem Sattelzug von der Kontrollstelle zu entfernen. Den Polizeibeamten gelang es jedoch, dies zu verhindern.

Der junge Berufskraftfahrer wird sich nun in einem Bußgeldverfahren zu verantworten haben. Bereits vor Ort musste er einen Teil des zu erwartenden Bußgelds bezahlen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Franziska Jurga
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: