Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - 16-jähriger ausgeraubt

Flensburg (ots) - Sonntagabend, 09.11.14, gegen 20:15 Uhr, kam es im Bereich Angelburger Straße/ Hafermarkt zu einem Raubüberfall, bei dem ein 16-jähriger Flensburger ausgeraubt wurde.

Der 16- jährige war zu Fuß unterwegs, als unvermittelt eine unbekannte Person unter Vorhalt eines Messers auf ihn zu trat und ihn aufforderte seine Taschen zu leeren. Dieser reagierte völlig richtig und übergab dem Täter seine Geldbörse und sein Handy. Nachdem der Täter sich aus der Geldbörse nur das Bargeld nahm flüchtete er.

Der 16- jährige versucht anschließend über einen Kiosk einen Notruf abzusetzen, was ihm jedoch verweigert wurde. Er ging anschließend nach Hause und verständigte von dort die Polizei.

Beamte vom 1. Polizeirevier eilten zum Wohnort, nahmen Anzeige und Hinweise entgegen und zeitgleich sofort die Fahndung auf. Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden: etwa 1,75m bis 1,80m groß, ca. 18 Jahre alt, schwarze schulterlange Haare, südländische Erscheinung, er sprach fließend Deutsch und trug ein Basecap.

Zeugen und Hinweisgeber, die etwas zu dem Raub sagen können, melden sich bitte bei der Bezirkskriminalinspektion Flensburg unter Tel.: 0461/484-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: