Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Tarp - 18-jähriger "rauscht" mit gestohlenem Pkw in einen Graben

Tarp (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag, 04.10.14, gegen 01:55 Uhr, kam ein 18- jähriger Autofahrer mit einem entwendeten Fiat auf der Flensburger Straße in Tarp im Kreisverkehr von der Fahrbahn ab kollidierte mit einem Stein und einem Baum.

Der 18- jährige Fahrer kam aus Oeversee von einer privaten Feier und wollte Richtung Tarp fahren. Dort hatte er sich den Fiat einfach genommen und ist, ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein, davon gefahren.

Im Kreisverkehr verlor er die Kontrolle über den Fiat überschlug sich prallte gegen einen Stein und einen Baum. Die Feuerwehr konnte den 18- jährigen aus dem Pkw befreien der schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Die eingesetzten Beamten der Polizeistation Tarp konnte bei dem 18- jährigen deutlichen Atemalkohol wahrnehmen. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen.

Der Fiat musste durch einen Abschleppunternehmer geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000EUR.

Durch die Beamten wurde der Unfall aufgenommen und Spuren gesichert. Der 18- jährige hat sich nun in einem Strafverfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs, Diebstahl eines Pkws und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: