Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Achtung Betrugsversuch: 81-jährige erwehrt sich dubiosen Teppichreinigern

Flensburg (ots) - Eine 81-jährige Flensburgerin erstattete Anzeige bei der Bezirkskriminalinspektion Flensburg, nachdem sie von einem Dienstleistungsunternehmen offenbar um mehrere tausend Euro betrogen werden sollte.

Per Flyer hatte man gezielt bei älteren Mitmenschen die Reinigung von Teppichen umworben. Eine 81-jährige Flensburgerin ging auf das Angebot ein und leistete 150 Euro Vorauszahlung für die auswärtige Reinigung zweier ihrer Teppiche bei Abholung. Wenig später forderte das Unternehmen überraschend über 5000 Euro Lohngeld von der Rentnerin in derart aggressiver Weise an der Haustür und per Telefon, dass sie die Polizei alarmierte.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass mit gleicher Masche eine 87-jährige Flensburgerin wenige Tage zuvor bereits bedrängt wurde, sie ebenfalls aber die Polizei einschaltete.

Zu Zahlungen der überhöhten Forderungen kam es in beiden Fällen nicht. Das Unternehmen forderte in beiden Fällen mehr als das zehnfache des üblichen Entgeltes.

Beamte vom K8 der Bezirkskriminalinspektion leiteten entsprechende Ermittlungsverfahren wegen versuchten Betruges und Wuchers ein.

Schließen Sie keine Geschäfte auf der Straße oder an der Haustür ab! Seriöse Unternehmen bedrängen Sie nicht! Bestehen Sie auf einen vereinbarten Festpreis! Sprechen Sie zuvor mit Angehörigen, Freunde oder Nachbarn darüber, bevor Sie entsprechende Aufträge erteilen! Im Zweifelsfall wenden Sie sich an die Polizei! Geschädigte melden sich bitte beim K8 der Bezirkskriminalinspektion unter 0461/484-3805.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: