Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - 18-jähriger greift ins Lenkrad: Vier Verletzte und 93000 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfall

Schleswig (ots) - Montagmorgen, 31.03.14, gegen 09:30 Uhr, kam es auf der Bismarckstraße in Höhe Stadtfeld in Schleswig zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW Golf und einem BMW, infolge dessen sich alle vier Fahrzeuginsassen leicht verletzt hatten und erheblicher Sachschaden entstand:

Ein 24-jähriger VW-Fahrer fuhr mit seinem Golf auf der Bismarckstraße, als in Höhe der Straße Stadtfeld ein 18-jähriger Beifahrer, dem bislang keine Fahrerlaubnis erteilt worden war, dem 24-jährigen ins Lenkrad griff und der VW Golf dadurch in den Gegenverkehr geriet. Hier kollidierte man mit dem entgegenkommenden BMW eines 54-jährigen Schleswigers, der vom plötzlichen Fahrmanöver überrascht nicht mehr ausweichen konnte.

Die drei Insassen des VW, der 24-jährige Fahrer, der 18-jährige Beifahrer und ein weiterer 18-jähriger Mitfahrer verletzten sich durch die Wucht des Aufpralls. Der 54-jährige BMW-Fahrer erlitt ebenfalls Verletzungen.

Die vier ersten Erkenntnissen zur Folge Leichtverletzten wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, am neuwertigen BMW Totalschaden, in einer Gesamthöhe von zirka 93000 Euro. Die Unfallfahrzeuge mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden.

Der 18-jährige erklärte, mit dem Eingriff helfen zu wollen. Er habe die Situation unterschätzt.

Beamte vom Polizeirevier Schleswig leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: