Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Festnahmen nach Abziehtaten in der Altstadt, Trio gestellt

Flensburg (ots) - Sonntagmorgen, 30.03.14, gegen 04:25 Uhr, hatten drei Täter auf dem Vorplatz eines Kaffees in der Angelburger Straße einen 22-jährigen Kieler angesprochen, ihn umzingelt, bedrängt und offenbar sein Smartphone entwendet: Das Handy fehlte nach dem Kontakt.

Man alarmierte die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf. Beamte vom 1. Polizeirevier nahmen die Anzeige vor Ort auf und fahndeten zeitgleich mit weiteren Streifenwagen nach der Tätergruppe. Die drei Männer wurden wie folgt beschrieben: 175 cm groß, 20 Jahre alt, schlank, südländisches Erscheinungsbild, dunkel gekleidet

Eine Zivilstreife vom 1. Polizeirevier konnte drei zur Beschreibung passende Personen in der Nähe auf der Schiffbrücke ausmachen. Dabei beobachteten die Beamten vor dem Zugriff ähnliches Verhalten: Die drei Täter bedrängten einen 18-jährigen Handewitter, dem anschließend die Geldbörse fehlte und flüchteten.

Das aggressive Trio wurde festgenommen und zur Wache gebracht. Die drei aus Marokko und Algerien stammenden 16-17-jährigen Tatverdächtigen wurden auf der Wache der Kriminalpolizei übergeben und dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt. Ob die drei polizeibekannten Täter auch für den Übergriff in der Angelburger Straße und weitere Taten verantwortlich sind, wird ermittelt. Sie wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: