Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - Streit unter Nachbarn eskaliert

Schleswig (ots) - Montagabend, 24.02.14, gegen 19:05 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Schleswig im Stadtteil Sankt Jürgen zu einem Streit unter Nachbarn, der eskalierte.

Zwei männliche Kontrahenten gingen aufeinander los und schlugen sich. Wie sich später herausstellte ging es bei dem Streit um eine Frau.

Der 57- jährige konnte sich in die Wohnung seiner Ex-Frau retten, während sein 31- jähriger Kontrahent im Hausflur verblieb.

Durch die herbeieilenden Polizeibeamten des Polizeireviers Schleswig konnte die Situation schnell beruhigt werden.

In der Wohnung schilderte der offensichtlich leicht verletzte 57- jährige den Polizeibeamten die Vorkommnisse. Dabei ging es ihm gesundheitlich zusehends schlechter, bis er dann aus bisher unbekannten Gründen zusammenbrach und durch einen Notarzt reanimiert werden musste. Ob es einen Zusammenhang zwischen der Tat und dem schlechten Gesundheitszustand des 57- jährigen gibt, kann bisher nicht gesagt werden. Über seinen aktuellen Zustand liegen noch keine Informationen vor.

Die Beamten befragten Zeugen und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Bedrohung ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Markus Langenkämper
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: