Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - Donnerstagvormittag : 19-jähriger am Boden, Geldbörse geraubt, Zeugen gesucht

Flensburg (ots) - Donnerstagvormittag, 09.01.14, gegen 10:45 Uhr, drängte ein Unbekannter einen 19-jährigen Fußgänger auf der Straße Twedter Holz vor einem Mehrfamilienhaus gewaltsam zu Boden, als dieser gerade in seiner Geldbörse nach Notizen suchte.

Der Angreifer entriss die Börse des jungen Flensburgers und floh in Richtung Solitüde.

Seiher fehlt die Geldbörse mit Markenaufdruck, inhaltlich einer geringen Menge Bargeld und persönliche Dokumente.

Der 19-jährige nahm kurz die Verfolgung auf und alarmierte die Kooperative Regionalleitstelle. Zivile Streifenwagen waren zur Fahndung im Nahbereich im Einsatz. Zugleich erstattete der Flensburger wenig später Anzeige bei der Bezirkskriminalinspektion.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben : Männlich, zirka 185 cm groß, zirka 20-25 Jahre alt, schwarzes Haar, sportliche Statur, dunkle Kleidung, dunkle Schuhe.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes ein und sicherten Spuren.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 bei der Bezirkskriminalinspektion.

Möglicherweise hatte der Tatverdächtige sein Opfer bereits in der Buslinie 7 im Auge, womit der 19-jährige zuvor gefahren ist und welche er an der Haltstelle Twedter Holz verlassen hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: