Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Harrislee - Samstagmorgen : Gefährliches Altmetall, Transporte gestoppt

1

Harrislee (ots) - Am Samstag, 21.12.2013, haben Beamte vom Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Nord - Fachdienst Bezirk Schleswig - im nördlichen Kreisgebiet Schleswig-Flensburg vermehrt Altmetallsammler mit ihren Fahrzeugen kontrolliert.

In der Zeit von 07.00 Uhr - 12.00 Uhr wurden unter anderem im Raum Handewitt / Harrislee mehrere Altmetallsammler kontrolliert, die zuvor mit ihren Fahrzeugen in Dänemark Altmetall gesammelt hatten und dieses nun im nördlichen Kreisgebiet veräußern wollten.

Bei der Kontrolle wurde offenkundig, das vier Altmetallsammler dermaßen gegen die gesetzlichen Bestimmungen verstoßen haben, dass gegen sie ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen den § 326 StGB - Unerlaubter Umgang mit Abfällen - eingeleitet wurde.

Weiterhin waren zwei der benutzten Fahrzeuge erheblich überladen. Hier wurden Überladungen um teilweise mehr als 50 Prozent festgestellt.

Während der Kontrolle geriet auch eine Privatperson in den Fokus der Beamten. Diese führte hinter seinem PKW einen Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 kg mit sich. Auf Grund seiner Altmetallladung veranlassten die Kontrollkräfte eine Wägung. Hier wurde festgestellt, dass das Gesamtgewicht des Anhängers um mehr als 62 Prozent überschritten wurde. Gegen den Fahrer des PKW wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und eine Sicherheitsleistung in Höhe von mehreren hundert Euro einbehalten.

>>> Mit PM wurde ein Bild zum Download und freien Verwendung veröffentlicht. <<<

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: