Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg & Schleswig - Großkontrollen im Stadtgebiet : Taxengewerbe im Visier - positives Fazit

Flensburg, Schleswig (ots) - In der Nacht von Freitag, 27.09.13, zu Samstag, 28.09.13, kam es nach nunmehr einigen Jahren zu einer erneuten Großkontrolle im Taxen- & Mietwagengewerbe in Flensburg und Schleswig.

Spezialisierte Kräfte vom Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Nord (PABR Nord) - Fachdienst Schleswig (12) - bildeten gemeinsam mit Kräften vom Hauptzollamt (12) und den Ordnungsämtern (8) der Stadt Flensburg und des Kreises Schleswig-Flensburg Kontrollteams und nahmen schlagartig ab 21:00 Uhr mehrere Warteplätze eingesetzter Taxen und Mietwagen im Stadtgebiet Flensburg ins Visier.

>>> Flensburg - In Flensburg wurden bis Mitternacht 70 Fahrzeuge von den gemischten Teams akribisch kontrolliert :

Dabei kamen bislang 5 Verdachtsfälle wegen Leistungsmißbrauches zur Anzeige. Weitere Überprüfungen stehen aus.

Gegen 18 Fahrer und Halter leiteten die Kräfte Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen diverser Verstöße ein : Unter anderem fehlte der P-Schein (Personenbeförderungsschein) oder die Ortskenntnisprüfung. Verstöße gegen die Vorschriften über die Ordnungsnummer, Werbung, das Unternehmerschild oder das Rauchverbot kamen zur Anzeige.

Wenige kleinere technische Mängel wurden beanstandet.

Ein beförderter Kunde zeigte sich im Gegensatz zum Fahrer höchst uneinsichtig und aggressiv stimmungsschwankend. Durch Einsatz mehrerer Beamter konnte die Situation beruhigt werden. Der alkoholisierte Aggressor beschimpfte und beleidigte die Kräfte lauthals mit Ausdrücken aus dem Fäkaljargon und wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung verantworten müssen.

Am Rande machte ein 27-jähriger Ford Escort - Fahrer (kein Taxi oder Mietwagen) auf sich aufmerksam. Gegen 22:00 Uhr fuhr er auf der Harrisleer Straße mit überhöhter Geschwindigkeit auf die dort eingerichtete Kontrollstelle zu und wurde daraufhin kontrolliert. Rechtzeitig : Er war nicht fahrtüchtig. Die Beamten stellten über 1,1 Promille Atemalkoholkonzentration bei dem jungen Mann fest und sicherten eine Blutprobe und den Führerschein. Er wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten haben.

>>> Schleswig - Ab Mitternacht kontrollierten die Beamten mit angemessenem Kräfteaufgebot die Taxen und Mietwagen im Schleswiger Stadtgebiet.

Hier konnten sie mit 10 Beamten weitere 26 Taxen und Mietwagen überprüfen. In 9 Fällen wurden vorgeschriebene Dokumente nicht mitgeführt, vier Fahrzeuge hatten kein Warndreieck oder Verbandkasten an Bord, bei einem Taxi war unter anderem seit zwei Monaten die Hauptuntersuchung fällig.

Zu guter letzt bemerkten die Beamten, daß sich ein in der Warteschlange haltender Taxifahrer gemächlich und unauffällig zu Fuß von seinem Fahrzeug entfernte. Als dieser nach knapp einer Stunde zum Taxi zurückkehrte, noch bevor die Beamten das herrenlose behindernde Fahrzeug abschleppen mußten, stellte sich heraus, daß der Fahrer nicht über gültige Dokumente zur Fahrgastbeförderung verfügte. Die Weiterfahrt wurde untersagt, die Nachtschicht für den Fahrer beendet.

Fazit : Grundsätzlich waren insgesamt geringe und wenige Beanstandungen zu verzeichnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: