Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Lürschau - BAB7 : Sattelzug schert aus, 26-jährige verletzt, Unfallzeugen gesucht

Lürschau (SL-FL) (ots) - Donnerstagabend, 05.09.13, gegen 18:30 Uhr, kam es auf der BAB 7 in Fahrtrichtung Süden in Höhe der Anschlussstelle Schleswig-Schuby zum Unfall zwischen mehreren Beteiligten, wobei sich ein verantwortlicher Sattelzugfahrer von der Unfallstelle unerkannt entfernt hatte.

Der Sattelzug scherte plötzlich unvermittelt auf den linken von zwei Fahrstreifen zum Überholen aus, so dass die mit über 130 km/h herannahende 26-jährige ihren Opel Meriva stark abbremsen musste, um eine Kollision zu vermeiden.

Das übersah offenbar der nachfolgende 23-jährige mit seinem 3er BMW und fuhr dem Opel hinten auf. Es kam zur Kollision.

Der Fahrer des LKW hatte vom Vorfall möglicherweise nichts mitbekommen und sich entfernt, ohne sich um weiteres zu kümmern.

Dabei hatte sich die 26-jährige aber leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Beamte vom Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Nord nahmen den Unfall auf und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Der ebenfalls ursächliche LKW wird wie folgt beschrieben : Sattelzug, gelbes Kennzeichenschild, blaue Heckklappe mit der Aufschrift "Denmark"

Verantwortlicher, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04621/94520 beim PABR Nord.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: