Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - trauriger Rekord : 49-jährige Samstagnachmittag mit über 3,5 Promille am Steuer erwischt, 11-jährige Tochter in Betreuung

Flensburg (ots) - Samstagnachmittag, 08.06.13, gegen 15:30 Uhr, konnten Beamte vom 1. Polizeirevier im Bereich Schiffbrückstraße eine 49-jährige Autofahrerin stellen, die zuvor im Stadtgebiet durch auffällige Fahrweise (Schlangenlinien, starke Brems- und Beschleunigungsmanöver) auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Aufmerksame Verkehrsteilnehmer hatten die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf alarmiert.

Die 49-jährige reagierte nur zögerlich bis überhaupt nicht auf die Beamten. Sie konnten starken Atemalkoholgeruch bei der Frau wahrnehmen.

Die Beamten brachten die Frau zur Wache. Die junge 11-jährige Tochter (Beifahrerin) wurde hier von einer Beamtin betreut.

Im Verlauf der Maßnahmen zeigte sich die 49-jährige uneinsichtig und unkooperativ und störte die Abläufe.

Auf richterliche Anordnung sicherten die Beamten unter Zwang eine Blutprobe bei der Frau. Sie stellten den Führerschein und die Fahrzeugschlüssel sicher.

Erst im Beisein ihrer Tochter beruhigte sich die Autofahrerin wieder.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet. Zwischenzeitlich ist das Ergebnis der Blutanalyse eingetroffen : Die Frau hatte über 3,5 Promille Blutalkoholkonzentration (BAK). Ein höherer BAK-Wert lag bei einem Verkehrsdelikt in diesem Jahr bislang nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: