Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - 79-jährige verletzt, tatverdächtiger Sohn weg- und eingewiesen

Flensburg (ots) - Donnerstagabend, 25.04.13, gegen 21:30 Uhr, eilten Beamte vom 1. Polizeirevier nach Flensburg Mürwik. Hier in einer Wohnung der Sohn gewaltsam auf seine 79-jährige Mutter eingewirkt, diese sei daraufhin mit dem Kopf auf einen Tisch geschlagen.

Der Tatverdächtige hatte sich entfernt. Angehörige alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf. Die Beamten leiteten eine Fahndung ein.

Die 79-jährige hatte sich leicht verletzt.

Im Nahbereich konnte eine Streife vom 1. Polizeirevier den polizeibekannten 46-jährigen Mann stellen. Er war merklich alkoholisiert.

Die Beamten brachten den 46-jährigen auf die Wache und übergaben ihn hier wegen merklicher Verhaltensauffälligkeiten dem Sozialpsychiatrischen Dienst. Der Tatverdächtige wurde eingewiesen.

Ihm wurde eine Wegweisung (14-tägiges Betretungsverbot für die Wohnung der Mutter) ausgesprochen.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: