Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Handewitt - schwerer Unfall auf der B200 Höhe Oeverseering, 3 Verletzte

Handewitt (ots) - Mittwochmorgen, 17.04.13, gegen 06:45 Uhr, kam es an der Kreuzung B200 / Oeverseering zum Unfall zwischen einem Mazda und einem VW Passat infolge dessen sich drei Insassen verletzt hatten.

Der 49-jährige Mazdafahrer fuhr vom Oeverseering auf die B200 und missachtete offenbar Haltlinie und Stopschild. Dabei übersah er den aus Richtung Wanderup kommenden VW-Passat. Es kam zur Kollision.

Der 53-jährige VW-Fahrer und sein 18-jähriger Sohn hatten sich verletzt. Der 49-jährige Unfallfahrer erlitt ebenfalls noch unbekannte Verletzungen.

Die drei Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand nach erster Einschätzung der Mediziner nicht.

Die Fahrzeuge wurden mit einem Abschlepper geborgen. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Für die Dauer der Bergungs- und Rettungsarbeiten wurde die Fahrbahn kurzfristig teilgesperrt.

Beamte der Polizeistation Handewitt nahmen den Unfall auf.

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: