Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - berauschte Verfolgungsfahrt im Stadtgebiet

Schleswig (ots) - Montagmittag, 08.04.13, gegen 13:30 Uhr, konnten Beamte vom Polizeirevier Schleswig im Bereich Berliner Straße einen 21-jährigen polizeibekannten Raser nach längerer Verfolgungsfahrt im Stadtgebiet stellen.

Der 21-jährige hatte zuvor mehrfach versucht, sich mit seinem Motorroller durch Fluchtfahrt der Kontrolle zu entziehen. Dabei kam es bei zirka 50 km/h zu mehreren gefährlichen Fahrmanövern im Bereich Stadtfeld, An der Schanze, Berliner Straße, Schubystraße.

Zeugen hatten die Verfolgungsfahrt beobachtet und mit Hinweisen zur erfolgreichen Festnahme beigetragen.

Offenbar war das Zündschloss am Kleinkraftrad aufgestochen. Der 21-jährige wirkte nicht fahrtüchtig, ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht: Er hatte Cannabis, Amphetamin und Metamphetamin konsumiert. Für das Kleinkraftrad wäre eine Fahrerlaubnis Klasse M als Mindestvoraussetzung erforderlich gewesen. Dem Schleswiger wurde aber bereits per Gerichtsbeschluss das Führen von Kraftfahrzeugen für mehrere Jahre untersagt.

Er wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Fahrens unter Drogeneinfluss und weiteren während der Fluchtfahrt begangenen Ordnungswidrigkeiten zu verantworten haben.

In diesem Zusammenhang vom Rollerfahrer gefährdete Verkehrsteilnehmer melden sich bitte beim Polizeirevier Schleswig unter 04621/84-311.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: