Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Harrislee - Fachdienststelle erfolgreich, Ende der Weiterfahrt für Trucker und Autofahrer im Ochsenweg, Zeugen gesucht

Flensburg & Harrislee (ots) - Mittwochmittag kontrollierten Beamte vom Polizei-Bezirksrevier Flensburg im Harrisleer Ochsenweg gleich mehrere Fahrer im Schwerlast- und Autoverkehr etwas intensiver :

Gegen 10:50 Uhr fuhr ein 76-jähriger Däne mit seinem PKW in die Kontrollstelle, obwohl ihm keine Fahrerlaubnis erteilt war. Bereits 11:30 Uhr stoppte hier ein 50-jähriger Fordfahrer aus Dänemark und pustete über 1,4 Promille. Eine 20jährige Fahranfängerin aus dem Nachbarland hatte vor Aufregung vergessen, vor der Kontrolle auf den Beifahrersitz des Suzuki Kleinwagens zu wechseln - sie konnte nämlich keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Auch der 28-jährige dänische Trucker musste seinen KleinLKW wegen fehlender Fahrerlaubnis gegen 11:40 Uhr stehen lassen. Zur Mittagszeit erwischten die Beamten einen 41-jährigen LKW-Fahrer aus Tarp mit seinem Mitsubishi. Er hatte die erforderliche Fahrerkarte nicht eingelegt, so daß die Daten aus dem EG-Kontrollgerät zur Auswertung und Beweissicherung gespeichert werden mussten.

Entsprechende Strafanzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fälschung beweissicherer Daten haben die Beamten gefertigt.

Weitere drei Trucker müssen sich in Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen das Fahrpersonalrecht verantworten.

Auf dem Weg zur Dienststelle stoppten die alarmierten Beamten noch einen 48-jährigen Daimler Benz - Fahrer mit seinem hellgrauen PKW unter Einfluss von über 1,6 Promille Atemalkohol in der Husumer Straße. Er wirkte sehr verlangsamt, hatte eine verwaschene Aussprache, starken Atemalkoholgeruch und hatte zuvor mehrere entgegenkommende Verkehrsteilnehmer in der Harrisleer Straße gefährdet. Wichtig : Gefährdete, Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte beim Polizei-Bezirksrevier unter 0461/484-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: