Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Langballigau: Randalierer zerstören wichtige Rettungsmittel

Flensburg (ots) - In der Nacht von Freitag, 21:00 Uhr, bis Samstag, 09:00 Uhr, waren Randalierer im Hafenbereich von Langballigau unterwegs.

Die unbekannten Täter haben acht Feuerlöscher, die für den Notfall offen zugänglich sein müssen, aus ihren Halterungen genommen. Eine Telefonzelle wurde innen eingeschäumt und dadurch unbrauchbar. Bei der Gaststätte "Silbermöwe" wurden die Fenster und die außen stehenden Möbel eingesprüht. Außerdem wurden die weiteren Feuerlöscher entleert und teilweise ins Hafenbecken geworfen.

Vom Campingplatz wurde eine Schleswig-Holstein-Fahne entwendet. Weiterhin wurde am Hafen eine 20 m lange Rettungsleine gestohlen. Außerdem wurde die Scheibe eines Schaukastens eingeschlagen und das Toplicht eines Fischerbootes zerstört.

Die unbekannten Täter haben dann noch dafür gesorgt, dass das Boot der DGzRS im Notfall nicht sofort auslaufen konnte. Sie haben das so genannte Landkabel, mit dem die Stromzufuhr zum Schiff gesichert ist, aus der Steckdose entfernt und ins Hafenbecken geworfen.

Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Besonders verwerflich an den Taten ist aber, dass die Täter in Kauf genommen haben, dass im Notfall keine Möglichkeit zur schnellen Hilfe vorhanden war und dadurch Menschenleben in Gefahr sein konnten.

Die Polizei Langballig, Tel. 04636/ 8110, sucht jetzt Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können. Wo fand in dieser Nacht eine Party statt oder wer hat sonst etwas Auffälliges bemerkt?

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Öffentlichkeitsarbeit
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Marina Bräuer
Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669
Fax: 0431-988 6 348464
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: