Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1230) Chlorgasaustritt am Freibad in Thalmässing

Hilpoltstein (ots) - Heute Morgen, 23.05.2007, gegen 07.00 Uhr, bemerkte der Bademeister des Freibades in Thalmässing einen Chlorgasaustritt. Bei dem Versuch, sich eine Gasmaske aus einem Technikraum zu holen, schlug dem 49-jährigen Bademeister eine Chlorgaswolke entgegen. Er verständigte sofort Polizei und Rettungsdienste. Da im gesamten Ortsbereich Thalmässing Chlorgeruch wahrnehmbar war, wurde vorsorglich die Bevölkerung durch Lautsprecherdurchsagen sowie Rundfunkmeldungen gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Der Gefahrenbereich wurde abgesperrt, entsprechende Messungen durch Feuerwehren vorgenommen. Kurz vor 10.00 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden, es wurden keine erhöhten gesundheitsgefährdenden Chlorgaswerte mehr gemessen. Da insgesamt drei Personen leicht verletzt wurden, hat die Schwabacher Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Der 49-jährige Bademeister wurde in die Kreisklinik in Roth eingeliefert. Zwei Anwohner, eine 47-jährige Frau und ein 54-jähriger Mann, klagten über Atemwegsreizungen. Sie begaben sich zu ihrem Hausarzt in ambulante Behandlung. Durch Feuerwehrleute mit schwerem Atemschutzgerät konnte festgestellt werden, dass Chlorgas aus zwei 62-kg-Stahlflaschen austrat. Diese Flaschen waren am Filterkreislauf des Freibades angeschlossen. Das Leck konnte abgedichtet werden, die Ermittlungen bezüglich der Ursache dauern an. Peter Grimm/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: