Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1184) Festnahme nach tödlichem Treppensturz - Zeugenaufruf

    Nürnberg (ots) - Die Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei nahm am späten Freitagabend, 18.05.07, einen 47-jährigen Arbeiter unter dem dringenden Tatverdacht des Totschlags fest. Er soll nach den bisherigen Erkenntnissen an Christi Himmelfahrt, 17.05.07, einen 43-jährigen Bekannten eine Treppe im U-Bahnhof Gemeinschaftshaus Langwasser hinuntergestoßen haben. Der 43-Jährige verstarb gestern an den Folgen seiner beim Sturz erlittenen Kopfverletzungen.

    Den Ermittlungen der Kripo zur Folge, konsumierten die beiden Männer am Donnerstagabend gemeinsam mit einer 38-Jährigen in einer Grünanlage in Langwasser Alkohol. Aus bisher nicht nachvollziehbaren Gründen gerieten die Männer in Streit, der sich zwischen 21 und 22 Uhr in den U-Bahn-Abgang am Einkaufszentrum verlagerte. Im Verlauf der Auseinandersetzung stieß der 47-jährige seinen Kontrahenten im Beisein der Frau mehrere Treppenstufen hinunter. Der 43-Jährige stand wieder auf und begab sich mit der Frau in deren nahe gelegene Wohnung. Dort klagte er wenig später über starke Kopfschmerzen und legte sich zum Schlafen hin.

    Am Freitagnachmittag sah die Frau nach ihrem Bekannten. Sie fand ihn tot neben dem Bett liegend vor und verständigte die Polizei. Eine zwischenzeitlich durchgeführte Obduktion ergab, dass die schweren Kopfverletzungen - insbesondere ein Schädelbruch - in Einklang mit dem Treppensturz zu bringen sind. In einer ersten Vernehmung räumte der Beschuldigte die Auseinandersetzung und den folgenschweren Stoß ein. Die Ermittlungen dauern an. In diesem Zusammenhang ist die Kriminalpolizei auf Zeugenhinweise angewiesen. Vor allem zwei Jugendliche, die den Vorfall im U-Bahnhof zumindest zeitweise mitbekommen haben, werden dringend gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0911 / 2112-3333 in Verbindung zu setzen. Der 47-Jährige wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030 bzw. 0160/3049390
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: