Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1031) Radfahrerin schwer verletzt - Zeugen gesucht

    Nürnberg (ots) - Bereits am vergangenen Donnerstag, 26.04.2007, wurde im Nürnberger Stadtteil Langwasser eine Rentnerin bei einem Fahrradunfall schwer verletzt. Jetzt hat sich herausgestellt, dass sich die Frau aufgrund von Sprachschwierigkeiten des Unfallverursachers nicht dessen Personalien notiert hat.

    Die 71-Jährige befuhr gegen 17.30 Uhr mit ihrem Damenrad den Ferdinand-Drexler-Weg  von der Salzbrunner Straße kommend auf dem Radweg in südliche Richtung. Dort bekam sie plötzlich von hinten einen heftigen Anstoß und fiel auf den Radweg. Ein männlicher Radfahrer, vermutlich Spätaussiedler, war ihr mit seinem Fahrrad hinten aufgefahren. Der Mann fuhr anfänglich weiter, kehrte aber später wieder an den Unfallort zurück. Umherstehende Personen riefen die Rettungsdienste und den Ehemann der Geschädigten. Zum weiteren Verlauf konnte die schwer verletzte Frau keine Angaben mehr machen. Sie hat keinerlei Personalien des Unfallverursachers bzw. der möglichen Zeugen und Anwesenden. Offensichtlich aufgrund sprachlicher Probleme des Unfallverursachers kam es zu keinem Gespräch bzw. Austausch der Personalien bzw. Telefonnummer.

    Die Verkehrspolizei sucht nun nach dem unfallbeteiligten Radfahrer selbst oder am Unfallort anwesende Personen, die Hinweise zur genaueren Klärung des Sachverhalts geben können.

    Zeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg, Telefonnummer 0911/65831630 in Verbindung zu setzen.

    Peter Schnellinger/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: