Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (825) Geschlagen und beraubt

    Erlangen (ots) - Opfer von drei bislang unbekannten Räubern wurden am frühen Samstagmorgen, 31.03.2007, zwei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren. Die beiden waren auf dem Nachhauseweg in der Heuwaagstraße unterwegs, als sie von drei unbekannten Männern angepöbelt wurden. Im Verlauf der Auseinandersetzung gingen die Täter auf die beiden los und schlugen sie nieder. Dabei ging einem der Opfer die Oberkieferprothese zu Bruch. Als einer der Geschlagenen mit dem Handy die Polizei verständigen wollte, wurde es ihm aus der Hand gerissen. Seinem Freund wurde der Geldbeutel aus der Hose gezogen. Anschließend flüchteten die drei Männer in unbekannte Richtung.

    Lediglich von einem der Täter liegt eine Beschreibung vor. Demnach handelt es sich um einen jungen Mann, etwa 20 - 25 Jahre alt, 180 - 185 cm groß, schlanke (dünne) Figur, kurze, hochgegelte, dunkle Haare. Er war mit einem dunklen Nadelstreifenanzug bekleidet. Insgesamt hatte er eine gepflegte Erscheinung.

    Von den beiden Mittätern konnten die Geschädigten keine Beschreibung abgeben. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen übernommen. Wer hat am frühen Morgen des Samstag (31.03.07, 05.30 Uhr) in der Heuwaagstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht bzw. kann Hinweise auf die Täter geben? Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 2112-3333.

    Ralph Koch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: