Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (739) Ladendieb kam der Polizei spanisch vor

    Gunzenhausen (ots) - Ein 45-jähriger Mann, der sich nach einem Ladendiebstahl als Spanier ausgegeben hatte, entpuppte nach einigem Ermittlungsaufwand als waschechter Franke. Er muss sich nun nicht nur wegen Ladendiebstahls, sondern auch wegen falscher Namensangabe verantworten.

    Der aus dem südlichen Landkreis Ansbach stammende Mann war am Mittwoch, 21.03.2007, am frühen Nachmittag in einem Supermarkt in Gunzenhausen (Lkr. Weißenburg-Gunzenhausen) von einem Detektiv beim Diebstahl beobachtet worden. Der Tatverdächtige hatte Zeitschriften im Gesamtwert rund sechs Euro in seinem Einkaufswagen unter Getränkekisten versteckt und passierte ohne die Druckwerke zu bezahlen die Kasse. Den daraufhin verständigten Polizeibeamten erklärte der Mann, er sei spanischer Staatsangehöriger und habe seinen Wohnsitz auf der iberischen Halbinsel. Als Beleg hierfür legte er sogar einen angeblich spanischen Personalausweis vor, der sich jedoch lediglich als Aufenthaltstitel für EU-Bürger herausstellte. Die weiteren Recherchen brachten dann die tatsächliche Identität des Mannes ans Tageslicht, so dass dem geregelten Fortgang des Strafverfahrens nun nichts mehr im Wege steht.

    Stefan Schuster/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: