Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (460) Kinder allein gelassen - Polizei ließ Wohnung öffnen

Fürth (ots) - Anscheinend seit Tagen unversorgt waren drei Kleinkinder im Alter von ein, drei und fünf Jahren, die am Sonntagabend, 18.02.2007, von der Polizei aus einer Wohnung im Fürther Stadtwesten geholt wurden. Gegen 18.00 Uhr hatte ein Anrufer bei der Polizei in Fürth mitgeteilt, dass er im Laufe des Nachmittags immer wieder Hilferufe eines Kleinkindes aus einer Dachgeschosswohnung wahrgenommen hätte. Bei einer ersten verbalen Kontaktaufnahme der Einsatzkräfte mit dem ältesten der Kinder stellte sich heraus, dass die drei im Alter von fünf, drei und einem Jahr alleine zu Hause waren und sich niemand um sie kümmert. Da die Kinder die Wohnungstüre nicht selbstständig öffnen konnten, wurde die Berufsfeuerwehr Fürth beauftragt, die Wohnung zu öffnen. Nach bisherigen Ermittlungen, die inzwischen die Kriminalpolizei Fürth übernommen hat, waren die drei Kleinkinder mindestens zwei Tage ohne Versorgung in der Dachgeschosswohnung gewesen. Die Wohnung selbst befand sich in einem verwahrlosten Zustand. Die vorgefundenen Lebensmittel waren zum Großteil verdorben oder bereits verschimmelt. Das einjährige Baby lag in seinem Kinderbettchen in seinen eigenen Ausscheidungen. Zum Teil waren die Wände kotverschmiert. Die drei Kinder wurden zunächst in die Obhut ihrer Tante übergeben, nachdem der Notarzt keine behandlungsbedürftigen Zustände festgestellt hatte. Das Jugendamt der Stadt Fürth wurde informiert. Mit der 27-jährigen Mutter der Kinder konnte nur ein kurzer telefonischer Kontakt hergestellt werden. Sie ist zurzeit unbekannten Aufenthalts. Michael Gengler/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: