Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (434) Räubertrio ermittelt

    Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei hat ein Räubertrio, zwei Männer (24, 44 Jahre) und eine Frau (27 Jahre) ermittelt, das in den Abendstunden des 14.02.2007 in einem Parkgelände im Stadtteil Langwasser einen 24-Jährigen abgepasst, massiv geschlagen und anschließend beraubt hatte. Das Trio wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter überstellt.

    Wie die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, war das 24-jährige Opfer zunächst von der 27-jährigen Frau per Handy in eine Parkanlage in der Gleiwitzer Straße gelockt worden. Dort traf er dann auf die beiden Männer des Trios. Diese schlugen ihm mit der Faust mehrmals ins Gesicht, verklebten ihm mit einem Klebeband den Mund und banden seine Hände auf den Rücken. Anschließend traten beide nochmals auf ihr Opfer ein und raubten seine Geldbörse sowie sein Mobiltelefon. Danach schnitten sie mit einem Messer das Klebeband wieder vom Mund des Geschädigten ab und flüchteten. Bei der Tatausführung trugen beide schwarze Sturmhauben. Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert.

    Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen stellte sich sehr schnell heraus, dass hinter dem Raub und den Misshandlungen offensichtlich eine Beziehungstat stehen musste. Demnach soll das Opfer angeblich eine Beziehung zu einer Freundin eines der Täter unterhalten haben und dafür eine "Abreibung" bekommen. Durch Folgeermittlungen stieß man dann sehr schnell auf die drei Tatverdächtigen. Diese konnten am 15.02.2007 in ihren Wohnungen angetroffen und festgenommen werden. Dabei wurden auch geraubte Gegenstände des Opfers sowie Tatwerkzeuge (Sturmhauben) sichergestellt.

    Während ein Tatverdächtiger zu den Vorwürfen keine Angaben machte, räumten die beiden anderen das Tatgeschehen vor der Kriminalpolizei schließlich ein. Alle drei werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: