Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (422) 15-Jähriger über 400 Kilometer mit Pkw unterwegs

    Lauf (ots) - Ein 15-jähriger Schüler aus Wolfsburg machte sich am 14.02.2007, gegen 06.30 Uhr, auf den Weg in Richtung Süden. Letztendlich strandete er bei Simmelsdorf, Landkreis Nürnberger Land, in einem morastigen Feldweg. Der 15-jährige Samuel (Name geändert) nahm den elterlichen Pkw Audi A 4 Avant aus der Garage und fuhr zunächst von Wolfsburg in Richtung Hannover. Irgendwann entschied er sich, in die andere Richtung zu fahren, passierte Magdeburg, dann Leipzig und bog letztendlich auf die A 9 in Richtung Süden ein. An der Anschlussstelle Schnaittach verließ er die Autobahn und war Richtung Simmelsdorf unterwegs. In einem Feldweg wollte er Pause machen, blieb aber im Morast stecken und wusste sich selbst nicht mehr zu helfen. Er informierte telefonisch seine Mutter, die wiederum sehr glücklich war, von ihrem Sohn zu hören. Zwischenzeitlich hatten die Eltern ihren 15-jährigen Sohn bei der Wolfsburger Polizei vermisst gemeldet. Über einen telefonischen Kontakt mit einem Beamten der Polizeiinspektion Lauf konnte der junge Mann auch seinen Standort durchgeben. Somit wurde ihm mit einem Abschleppwagen geholfen. Die Eltern machten sich umgehend auf den Weg nach Lauf, um den 15-Jährigen wieder in Empfang zu nehmen. Auf die Frage, ob er nicht Angst hatte, sich irgendwie zu verfahren, gab er an, dass das elterliche Fahrzeug ja mit einem Navigationsgerät ausgestattet sei und man könne überall hinfahren, wohin man möchte.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: