Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (402) Zeugenaufruf nach versuchtem Straßenraub

    Ansbach (ots) - Ein 19-jähriger Schüler wurde in der Nacht zum Sonntag, 11.02.07, in Ansbach von zwei Unbekannten mit einer Schusswaffe bedroht und sollte zur Herausgabe seiner Barschaft genötigt werden. Ehe die Männer Beute machten, konnte der junge Mann unverletzt flüchten.

    Der Schüler schob gegen 00.30 Uhr sein Fahrrad durch die Draisstraße in Richtung Philipp-Zorn-Straße. Kurz vor der Bahnunterführung wurde er von zwei ihm fremden Südländern angesprochen, die wenig später Geld forderten und zur Untermauerung ihrer Forderung eine Pistole zückten. Der 19-Jährige ergriff kurzerhand die Flucht und konnte entkommen. Über den weiteren Weg der Täter ist nichts bekannt. Sie werden wie folgt beschrieben: Beide 17 bis 20 Jahre alt, schwarzhaarig und etwa 1,70 Meter groß. Ein Täter trug eine hellblaue Jacke.

    Die Kripo Ansbach ermittelt wegen eines versuchten Raubdelikts. Sachdienliche Hinweise werden über Telefon 0911 / 2112-3333 oder jede Polizeidienststelle entgegen genommen.

    Stefan Schuster/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: