Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (396) Behindertenausweis missbräuchlich zum Parken benutzt

    Nürnberg (ots) - Wegen Missbrauchs von Ausweispapieren wird eine 56-Jährige aus Nürnberg angezeigt, weil sie am 11.02.2007 am Nürnberger Flughafen einen Behindertenausweis zum Parken nutzte.

    Die Frau stellte gegen 13:45 Uhr ihr Fahrzeug auf einem Parkplatz für Behinderte ab und legte - ihrer Meinung nach ordnungsgemäß - deutlich sichtbar einen Behindertenausweis hinter die Windschutzscheibe. Allerdings war dieses Dokument nicht auf sie ausgestellt. Die Ausweisinhaberin befand sich auch nicht im Pkw, sie war nicht einmal am Flughafen. Die Geschädigte war geständig.

    Das Verwenden von anderen Ausweisen ist durchaus kein Kavaliersdelikt und sieht lt. Strafgesetzbuch einen Strafrahmen von bis zu einem Jahr Gefängnis oder Geldstrafe vor. Außerdem nehmen diejenigen, die solche Ausweise zum Parken benutzen, den tatsächlich Bedürftigen dringend benötigten Parkraum weg. Die Polizei wird bei Feststellung dieses Verstoßes immer Anzeige erstatten, weshalb dringend vor Missbrauch solcher Dokumente geraten wird.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: