Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (313) 86-Jähriger Opfer eines falschen Kriminalbeamten

    Nürnberg (ots) - Ein noch unbekannter Trickdieb suchte sich am 02.02.2007 im Nürnberger Stadtteil Maxfeld einen 86-jährigen Rentner als Opfer seines Diebstahls aus. Mit mehreren Hundert Euro Beute verließ der Mann die Wohnung des alten Herren.

    Gegen 14:00 Uhr klingelte der Unbekannte an der Wohnungstür des Geschädigten und gab sich als Kriminalbeamter aus. Angeblich sei dem Rentner etwas gestohlen worden, was nun zu überprüfen wäre. Unter diesem Vorwand gelang dem Dieb der Zugang zu den Wohnräumen. Im weiteren Verlauf stahl der Mann in einem günstigen Moment aus einer Geldkassette mehrere Hundert Euro Bargeld. Danach verließ er die Wohnung, schnitt aber  zuvor noch unbemerkt die Telefonleitung durch. Der Rentner bemerkte den Diebstahl erst später. Eine Täterbeschreibung konnte er nicht abgeben.

    Hinweise zu dem Vorfall nimmt der Kriminaldauerdienst Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333 entgegen.

    Die Polizei warnt erneut davor, fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Soll es sich, wie in diesem Fall, um den Vertreter einer Behörde handeln, lassen Sie sich unbedingt den Dienstausweis vorzeigen und rufen sie bei der Dienststelle des Besuchers an. Dafür werden die "echten" Amtsträger Verständnis haben. Suchen Sie sich aber die Telefonnummer selbst heraus. Ziehen Sie im Zweifel eine Person ihres Vertrauens hinzu oder rufen Sie bei verdächtigen Personen sofort den Notruf 110.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/
Sonntags 12:00 - 15:00 Uhr

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: