Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (217) Seniorin bei Raubüberfall verletzt

    Erlangen (ots) - Schon wieder wurde eine betagte Frau Opfer eines brutalen Räubers. Bei einem Raubüberfall gestern (22.01.2007) um 18.30 Uhr erbeutete der Mann 150 Euro. Um diese Zeit klingelte der unbekannte Täter bei der 83-Jährigen, die eine Wohnung im 1. Stock in einer Seniorenwohnanlage in Erlangen, Nürnberger Straße, bewohnt. Die Frau betätigte den Türöffner und begab sich zu ihrer Wohnungstür, um nachzusehen, wer sie besuchen komme. Der vermummte Täter kam unmittelbar auf sie zu, drängte sie in ihre Wohnung zurück und forderte, verstärkt durch Drohungen, Geld. Zur Bekräftigung nahm er der Frau ihren Gehstock aus Aluminium ab und schlug damit auf sie ein. Durch die Schläge wurde die alte Dame an der Hand verletzt. Der Täter bewegte sich dann frei in der Wohnung, öffnete sämtliche Schubladen und Schränke und entwendete schließlich aus einer Schublade des Wohnzimmerschrankes 100 Euro. Weiterhin nahm er eine schwarze Ledergeldbörse, in der sich noch mal etwa 40 Euro befanden, mit. Anschließend verließ er die Wohnung und flüchtete durch das Treppenhaus ins Freie. Die weitere Fluchtrichtung ist nicht bekannt.

    Der Mann wird wie folgt beschrieben: Etwa 20 - 40 Jahre alt, 180 - 185 cm groß, schlanke Figur. Der Mann sprach gebrochen Deutsch. Er trug dunkle Bekleidung und eine helle Sturmhaube mit zwei Sehschlitzen.

    Eine sofort eingeleitete Fahndung im Bereich des Tatortes Nürnberger Straße/ Gebbertstraße verlief negativ.

    Auf das Konto des unbekannten Räubers gehen vermutlich auch die zurückliegenden Raubüberfälle. Am 05.01.2007, gegen 19.30 Uhr, hatte der Mann in der Paul-Gossen-Straße die Tasche einer 79-Jährigen geraubt und dabei 50 Euro Bargeld und Ausweispapiere erbeutet (Meldung Nr. 40 vom 07.01.2007). Wie mit Meldung Nr. 96 berichtet, wurde am Abend des 11.01.2007 eine 80-jährige Frau beim Betreten ihrer Wohnung im Stadtteil Erlangen-Bruck überfallen. In diesem Fall erbeutete der unbekannte Täter 70 Euro.

    Vermutlich geht auch ein weiterer Raubüberfall, der bereits am 14.12.2006 stattgefunden hat, auf sein Konto (Meldung 1864 vom 15.12.2006). Hier wurde in Erlangen-Bruck ein 17-Jähriger niedergeschlagen und seiner Geldbörse mit 70 Euro Inhalt beraubt.

    Die Kriminalpolizei Erlangen bittet vor allem ältere Mitbürger um erhöhte Aufmerksamkeit.

    · Öffnen Sie Ihre Wohnungstür erst dann, wenn Sie wissen, wer Sie besuchen kommt. · Vergewissern Sie sich über die Haussprechanlage, wer vor Ihrer Tür steht. Bei verdächtigen Personen informieren Sie bitte sofort über Notruf Ihre Polizei.

    Zum aktuellen Raubüberfall bittet die Kriminalpolizei Erlangen um Zeugenhinweise.

    · Wer hat gestern (22.01.2007 gegen 18.30 Uhr) im Bereich Nürnberger Straße/Gebbertstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst (0911) 2112-3333.

    Ralph Koch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: