Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (159) Unter Drogeneinfluss am Steuer zwei Blutentnahmen an einem Tag

    Fürth (ots) - Zweimal innerhalb von 24 Stunden musste ein 20-jähriger Mann zur Blutentnahme, da der Verdacht besteht, dass er unter Drogeneinfluss ein Kraftfahrzeug geführt hat.

    Das erste Mal geriet der 20-Jährige aus dem Landkreis Fürth mit seinem VW Golf am Montag, 15.01.2007, gegen 13.00 Uhr, in eine Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Polizeibeamten Anzeichen für vorausgegangenen Drogenkonsum fest, was durch einen freiwillig durchgeführten Drogentest konkretisiert wurde. Dieser bestätigte die vorangegangene Einnahme von Haschisch/Marihuana. Der 20-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen, sein Fahrzeug wurde zunächst sichergestellt. Das alles hinderte den jungen Mann jedoch nicht, sich am nächsten Tag (16.01.2007) kurz vor 12.00 Uhr wieder an das Steuer seines VW Golf zu setzen. Da er wiederum einer Polizeistreife auffiel, spielte sich das gleiche Procedere wie am Vortag noch einmal ab: Anzeichen für Drogenkonsum, Drogentest positiv, Blutentnahme. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt, der 20-Jährige ein zweites Mal angezeigt. Über die strafrechtlichen Konsequenzen wird nun die Staatsanwaltschaft entscheiden. Die führerscheinrechtlichen Folgen beurteilt das Straßenverkehrsamt.

    Michael Gengler/h


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: