Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (77) Toter saß am Steuer - Führerschein missbräuchlich benutzt

    Nürnberg (ots) - Mit dem Führerschein eines Verstorbenen versuchte ein 45-Jähriger die ihn kontrollierenden Polizeibeamten zu täuschen. Der Mann war am Dienstag, 09.01.2007, kurz vor Mitternacht, am Steuer eines schwarzen Peugeot sitzend, in eine Polizeikontrolle geraten. Als die Beamten die ihnen überreichten Papiere, Führerschein und Fahrzeugschein, überprüften, stellten sie überrascht fest, dass ihnen eigentlich ein Toter gegenüber saß. Der 45-jährige Peugeotfahrer hatte sich nämlich mit dem Fahrausweis eines kürzlich verstorbenen Bekannten ausgewiesen. Die nun folgenden intensiven Nachforschungen ergaben, dass der Angehaltene nicht mehr in Besitz einer Fahrerlaubnis ist und für den von ihm benutzten Pkw keine Versicherung und Steuer bezahlt. Da außerdem der Verdacht bestand, dass er das Fahrzeug unter Drogeneinfluss führte, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Bei einer Durchsuchung des schwarzen Peugeot wurde außerdem noch ein Döschen mit einer geringen Menge Amphetamin aufgefunden und sichergestellt, so dass sich der 45-Jährige auch wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten muss.  Der Führerschein des Verstorbenen wurde eingezogen.

    Michael Gengler/h


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: