Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (14) "Vogel" kostet 1000 Euro

    Ansbach (ots) - Herrieden - Weil ein niederländischer Kraftfahrer zwei Zivilbeamten den "Vogel" gezeigt hat, ordnete der Staatsanwalt eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1000 Euro an.

    Vorausgegangen war, dass der Fahrer des niederländischen Lastzuges im Überholverbot auf der BAB 6 im Bereich Herrieden verbotswidrig überholen wollte. Schon beim Ausscheren behinderte er ein nachfolgendes ziviles Polizeifahrzeug. Bei der nachfolgenden Kontrolle auf dem Autohof Herrieden war der Fahrer dann sehr stark erregt und zeigte im Gespräch mit den Polizisten diesen den "Vogel". Da der Mann im Bundesgebiet keinen festen Wohnsitz hat, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1000 Euro an. Wegen des Überholens mit Behinderung wären nur 80 Euro fällig gewesen.

    Ralph Koch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: