Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1927) Stille Nacht?

Nürnberg (ots) - Nahezu zwei Dutzend Streifenfahrzeuge der Nürnberger Polizeiinspektionen waren nötig, um am 25.12.2006, gegen 04.00 Uhr morgens, eine sich anbahnende Auseinandersetzung unter Partygästen gar nicht erst entstehen zu lassen. Aus bisher noch nicht näher bekannten Gründen war es bei einer als "geschlossene Veranstaltung" bezeichneten Party in einer Halle in der Regensburger Straße zu einer Auseinandersetzung unter mehreren Gästen - alle türkischer Abstammung - gekommen. Dabei war einem 26-Jährigen mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen worden, so dass dieser eine Kopfplatzwunde erlitt und ambulant versorgt werden musste. Zudem war ein weiterer Partygast aus den eigenen Reihen heraus ebenfalls niedergeschlagen und leicht verletzt worden. Beim Eintreffen der verständigten Polizeistreifen konnte zwar keine Schlägerei mehr festgestellt werden, jedoch herrschte unter den ca. 1000 Partygästen eine äußerst aggressive Stimmung. Erst die massive Präsenz von zwei Dutzend Streifenfahrzeugen aller Nürnberger Inspektionen und das Erteilen mehrerer Platzverweise führte dazu, dass die angespannte Situation nach kurzer Zeit beruhigt werden konnte. Weitere Straftaten wurden verhindert. Bis gegen 05.00 Uhr konnten die eingesetzten Streifen Zug um Zug wieder aus dem Einsatz entlassen werden. Gegen die noch unbekannten Schläger ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Peter Schnellinger ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: