Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1806) Schulhauseinbrüche aufgeklärt

    Ansbach/Rothenburg (ots) - Im Zusammenhang mit zwei schadensträchtigen Schulhauseinbrüchen und einer Reihe von Versuchen, Geldausgabeautomaten im Landkreis Ansbach aufzubrechen, ermittelt das Fachkommissariat der Kripo Ansbach gegen ein 23 und 25 Jahre altes Brüderpaar aus Baden-Württemberg wegen schweren gemeinschaftlichen Diebstahls.

    Wie berichtet, wurden Mitte Juli 2006 Einbruchdiebstähle in die Schule in Schillingsfürst und ins Schulzentrum in Rothenburg ob der Tauber an der Dinkelsbühler Straße verübt. In beiden Fällen hatten es die Diebe vor allem auf den Schultresor abgesehen. Die Beute hatte einen Gesamtwert von etwa 5.000 Euro. Viel schwerwiegender wog allerdings der angerichtete Sachschaden, der sich auf rund 16.000 Euro summierte.

    Der Durchbruch gelang den Ermittlern unmittelbar nach dem Einbruch in die Schule der Tauberstadt. In der Nacht zum 21.07.06 hörte ein aufmerksamer Nachbar gegen 04.00 Uhr laute Geräusche auf dem Schulgelände und verständigte sofort die Polizei. Eine Streifenbesatzung der Rothenburger Polizeiinspektion konnte kurz darauf, versteckt in einem Gebüsch, den 25-Jährigen festnehmen, der sich schlafend stellte und vorgab, mit der Straftat nichts zu tun zu haben. Aufgrund der vorliegenden Beweislage erließ der Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ansbach dennoch Haftbefehl. Im Zuge umfangreicher kriminaltaktischer Ermittlungen, die eine Berichterstattung bisher nicht ermöglichte, konnte der Tatverdacht erhärtet und der jüngere Bruder als Mittäter ausfindig gemacht werden.

    Die beiden aus dem Landkreis Schwäbisch-Hall stammenden Brüder stehen zudem im Verdacht, dass sie in der Zeit zwischen den Schulhauseinbrüchen gewaltsam an das Bargeld in Bankautomaten kommen wollten. Die Wertschränke der Kreditinstitute in Schnelldorf, Wörnitz, Feuchtwangen und Rothenburg ob der Tauber hielten den Werkzeugangriffen jedoch stand, so dass zwei zunächst unbekannte Täter ohne Beute mit einem Motorrad die Flucht ergriffen.

    Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kripo Ansbach dürfte Hintergrund der Straftatenserie Beschaffungskriminalität im Drogenmilieu sein. Die Tatverdächtigen stritten die Vorwürfe bisher ab. Derzeit wird geprüft, ob das Brüderpaar noch für weitere einschlägige Delikte in Frage kommt.

    Stefan Schuster


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: