Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1749) Eingeschleuste Iraker an der Autobahn abgesetzt

Ansbach (ots) - Am Donnerstagvormittag, 30.11.06, griff die Verkehrspolizei Ansbach auf der Autobahn A 6 Nürnberg - Heilbronn bei Schnelldorf (Lkr. Ansbach) sieben illegal eingereiste Iraker auf. Verkehrsteilnehmer hatten gegen 06.30 Uhr per Notruf mehrere Männer zwischen dem Autobahnkreuz Feuchtwangen / Crailsheim und der Landesgrenze zu Baden-Württemberg mitgeteilt, die zu Fuß auf dem Standstreifen unterwegs waren. Dort konnten noch fünf Personen festgenommen werden, während zwei weitere nach kurzer Fahndung am Ortsrand von Schnelldorf angetroffen wurden. Die Männer im Alter von 20 bis 30 Jahren berichteten in ersten Vernehmungen, dass sie auf einer Lkw-Ladefläche über Südosteuropa eingeschleust und an der Anschlussstelle Schnelldorf abgesetzt wurden. Nach dem Lastwagen wurde eine Fahndung eingeleitet. Gegen die Festgenommenen, die keine Pässe mitführten, wird wegen unerlaubter Einreise ermittelt. Über ihren weiteren Verbleib wurde noch keine Entscheidung getroffen. Die körperlich geschwächten Männer wurden bei der Polizei zunächst versorgt und bekamen etwas zu essen. Stefan Schuster ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-2011 Fax: 0911/2112-2010 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: