Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1741) Falscher "Anästhesist" entwendete Narkosemittel

Nürnberg (ots) - Ein ehemaliger Angestellter einer Nürnberger Klinik wurde am 28.11.2006 beim Diebstahl von Betäubungsmitteln an seinem früheren Arbeitsplatz angetroffen. Der Mann ist geständig. Gegen 15:15 Uhr suchte der 31-Jährige die Klinik auf, legte entsprechende Operationsbekleidung an (einschl. Mundschutz und Haube) und begab sich in mehrere Operationssäle, in denen allerdings kein Betrieb herrschte. Der als Narkosearzt Verkleidete entwendete dort zahlreiche Ampullen verschiedener Kurznarkosemittel, wurde dabei aber von einer Angestellten angetroffen. Deshalb flüchtete er. Verständigte Polizeibeamte durchsuchten wenig später das Gebäude und fanden den Dieb in einer Toilette. Der Mann, der drogenabhängig ist, hatte sich kurz zuvor einige Ampullen intravenös verabreicht. Die restlichen Ampullen wurden sichergestellt, der Beschuldigte wegen Diebstahls angezeigt. Bert Rauenbusch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-2011 Fax: 0911/2112-2010 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: