Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1621) Jugendliche Kelleraufbrecher

    Nürnberg (ots) - Nicht besonders clever stellten sich drei Jungen im Alter von 9, 11 und 15 Jahren an, als sie nach einem Kelleraufbruch am 12.11.2006 in Nürnberg-Langwasser ihre Beute "versteckten". Deshalb wurde das Trio sehr schnell durch Beamte der Polizeistation Langwasser ermittelt.

    Am Nachmittag des 12.11.2006 gingen die drei Jungs in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Imbuschstraße. Dort hebelte der 15-Jährige einen Lattenverschlag auf und entnahm daraus u.a. ein schwarzes Mountain-Bike sowie ein Modellflugzeug. Insgesamt Gegenstände im Wert von ca. 350 Euro. An einem weiteren Lattenverschlag scheiterten sie aufgrund vorhandener Diebstahlsicherung.

    Einen Tag später entdeckte der Geschädigte des Kelleraufbruchs in einem unmittelbar gegenüberliegenden Kellerabteil seine entwendeten Gegenstände. Daraufhin verständigte er die Polizei, die den Eigentümer des Lattenverschlags befragte. Letztendlich stellte sich heraus, dass die drei Jungs ihre Beute im Abteil der Mutter eines Tatverdächtigen deponierten.

    Gegen den 15-jährigen Haupttatverdächtigen wird Anzeige wegen besonders schweren Falls des Diebstahls erstattet. Die beiden 9- und 11-jährigen Komplizen wurden der Staatsanwaltschaft Nürnberg gemeldet, da sie noch strafunmündig sind. Das entwendete Diebesgut wurde an den Geschädigten wieder ausgehändigt.

    Bert Rauenbusch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/75905-240
Fax: 0911/75905-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: