Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1574) Handyraub geklärt

Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei konnte jetzt einen Handyraub vom August 2005 klären. Der Mittäterschaft dringend tatverdächtig ist eine 16-jährige Schülerin aus Fürth. Am 26. August 2005 war ein in Nürnberg ortsunkundiger 26-Jähriger im Bereich des Plärrers unterwegs. Dort traf er auf zwei Männer und die jetzt ermittelte junge Frau. Das Trio bat den Mann darum, mit seinem Handy telefonieren zu dürfen. Nachdem dieser sein Handy ausgehändigt hatte, flüchtete das Trio. Als das Opfer folgen wollte, wurde es von den beiden männlichen Begleitern des Mädchens festgehalten und geschlagen, so dass es zu Boden stürzte. Zudem entnahmen die beiden dem Opfer die Geldbörse mit ca. 50 Euro Bargeld. Im April 2006 konnte im Rahmen einer polizeilichen Sachbearbeitung in Bamberg zunächst das geraubte Handy sichergestellt werden. Wie die anschließenden kriminalpolizeilichen Überprüfungen ergaben, hatte das Handy in der Zwischenzeit mehrmals (ca. 7 - 8 Stationen) den Besitzer gewechselt. Schließlich konnte die 16-Jährige als erste Besitzerin nach dem Handyraub ermittelt werden. Die Schülerin bestreitet vor der Kriminalpolizei bislang die Beteiligung an dem Handyraub und schweigt sich über ihre beiden Begleiter aus. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Handy konnte jetzt seinem eigentlichen Besitzer wieder zurückgegeben werden. Peter Schnellinger ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: (0911) 2112-2011 Fax: (0911) 2112-2010 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: