Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1518) Nach Verkehrsunfall geflüchtet - 29-Jähriger nach kurzer Fahndung gestellt

    Nürnberg (ots) - STADTGEBIET FÜRTH: Nachdem er am Samstagmittag (29.10.2006) ohne Führerschein, alkoholisiert und mit einem fremden Fahrzeug einen Unfall verursacht hatte, war ein 29-jähriger Fürther zunächst von der Unfallstelle geflüchtet.

    Am Steuer eines schwarzen Pkw Seat hatte der 29-Jährige die Königstraße in Fürth befahren und sich zum Linksabbiegen in die Friedrichstraße eingeordnet. Plötzlich besann er sich eines anderen, lenkte sein Fahrzeug nach rechts und stieß dabei gegen einen schwarzen Mercedes. Als der Fahrer dieses Mercedes sein Fahrzeug am Fahrbahnrand anhielt, fuhr der 29-Jährige nochmals auf das Heck des Pkw auf. Als er bemerkte, dass der Mercedes-Fahrer die Polizei verständigte, setzte sich der Seat-Fahrer in seinen Pkw und fuhr in Richtung Rathaus Fürth davon. Bereits kurze Zeit später konnte der Mann am Steuer des Seat sitzend in der Hans-Vogel-Straße gesichtet und angehalten werden. Nun stellte sich heraus, dass der 29-Jährige keine Fahrerlaubnis hatte und den Seat ohne Einwilligung des rechtmäßigen Halters benutzte. Zudem stand er stark unter Alkoholeinfluss (etwa 2,7 Promille) und musste noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

    Bei dem Unfall entstanden Schäden in Höhe von 1.500 Euro; verletzt wurde niemand. Der 29-Jährige wurde wegen der verschiedenen Delikte angezeigt.

    Michael Gengler


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: (0911) 2112-2011
Fax: (0911) 2112-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: