Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1492) Kontobesitzer im Internet um 2.500 Euro betrogen

    Ansbach (ots) - Ein 37-jähriger Bankkunde aus Ansbach, der seine Überweisungen im Internet durchführt, wurde Opfer eines so genannten Phishing-Betruges. Vom Geschädigten unbemerkt, war auf seinem Computer vermutlich ein Schadprogramm installiert worden, mit dem die für die Kontoführung erforderlichen Geheimnummern ausgespäht wurden. Unter Verwendung der so erlangten Daten buchte der noch unbekannte Täter rund 2.500 Euro ab. Wie sich zwischenzeitlich herausstellte, waren die Sicherheitsprogramme auf dem Rechner des Bankkunden nicht mehr auf dem aktuellen Stand, so dass sich ein "Trojaner" einnisten und die Geheimnummern abfischen konnte.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle
Tel: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: