Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1330) Autotransporter blieb stecken

    Nürnberg (ots) - Weil er die lichte Höhe (3,80 m) nicht beachtete, blieb der Fahrer eines Autotransporters mit seinem Fahrzeug im Stadtgebiet Nürnberg an einer Eisenbahnbrücke hängen.

    Das Fahrzeug war am 25.09.2006, gegen 13.00 Uhr, in Nürnberg, von der Schwabacher Straße kommend, stadteinwärts in Richtung Kohlenhofstraße gefahren. Dabei blieb das Fahrzeug nach Überqueren des Frankenschnellweges an der dortigen Eisenbahnbrücke hängen. Der Transporter war mit acht gebrauchten Mietfahrzeugen beladen. Eines dieser Fahrzeuge wurde zwischen Zugfahrzeug und Hänger geschoben und konnte erst mit Einsatz eines Kranes wieder gesichert werden. An der Eisenbahnbrücke entstand nach erster Begutachtung kein Sachschaden. Allerdings wurden die transportierten Fahrzeuge beschädigt. Die genaue Höhe des Sachschadens kann von der Polizei jedoch noch nicht beziffert werden. Bis zur Beendigung der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn zeitweise gesperrt werden, so dass es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen kam.

    Peter Schnellinger


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: