Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1114) Reisebus fährt auf Lkw auf

    Nürnberg (ots) - Nur leicht Verletzte gab es glücklicherweise bei einem Auffahrunfall eines italienischen Reisebusses auf einen Lastzug, der sich am 10.08.2006 am Frankenschnellweg in Nürnberg ereignete.

    Der mit einer 41köpfigen italienischen Reisegruppe besetzte Omnibus fuhr gegen 13.15 Uhr vom Hafen kommend in Richtung Fürth. An der roten Ampel Höhe Landgrabenstraße hielt ein vorausfahrender Lastzug aus dem Raum Bamberg an, der von einem 55-Jährigen gesteuert wurde. Der Reisebus, der von einem 45-jährigen Italiener gesteuert wurde, fuhr ungebremst auf. Dabei wurde die Front stark eingedrückt und der Fahrer eingeklemmt. Von der Berufsfeuerwehr konnte er leicht verletzt geborgen werden.

    Auf Grund der Verständigungsprobleme machten leicht verletzte Fahrgäste erst nach und nach ihre Verletzungen geltend. Mit kleineren Verletzungen wurden vorsorglich 10 Personen in Krankenhäuser eingeliefert. Ein Bus der Verkehrsbetriebe übernahm die Unverletzten.

    Ersten Schätzungen zufolge entstand am Bus ein Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro, am Lkw-Anhänger in Höhe von ca. 5.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war der Frankenschnellweg in Richtung Fürth total gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

    Die Reisegruppe, die aus dem Raum Pisa stammt, kam heute aus Prag, wollte Nürnberg besichtigen und danach zum Quartier in München zurückfahren.

    Peter Grösch


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: