Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1053) Graffitischmierer richteten hohen Schaden an

    Nürnberg (ots) - Abschließen konnte die Arbeitsgruppe "Graffiti" der Nürnberger Polizei jetzt einen Fallkomplex, bei dem durch Graffitischmierereien ein Gesamtsachschaden von rund 24.000 Euro angerichtet worden ist.

    Im Januar und Februar 2006 war es in den Nürnberger Stadtteilen Ziegelstein, Loher Moos und Buchenbühl zu einem erheblichen Fallaufkommen von Graffitischmierereien gekommen. Die polizeilichen Nachforschungen führten schließlich zu sechs Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren, denen nach Abschluss der Ermittlungen jetzt insgesamt 66 Straftaten mit einem Gesamtschaden von rund 24.000 Euro vorgeworfen werden. Bei Durchsuchungen konnten entsprechende Sprayerutensilien sichergestellt werden. Die sechs Schüler hatten sich in den betreffenden Stadtteilen Wohnhäuser und öffentliche Gebäude ausgesucht.

    Fünf der Jugendlichen haben das Unrecht ihrer Handlungsweise zwischenzeitlich eingesehen und bemühen sich zusammen mit ihren Eltern um die Regulierung des angerichteten Schadens.

    Peter Schnellinger


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: