Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (881) Geldinstitut erpresst - Tatverdächtiger festgenommen

    Fürth (ots) - Durch umfangreiche polizeitaktische Maßnahmen konnte die Kriminalpolizei Fürth einen 52-jährigen arbeitslosen Kaufmann festnehmen, der seit dem Wochenende (24./25.06.2006) ein Geldinstitut im Landkreis Fürth erpresst hatte. Der 52-Jährige, wohnhaft im Landkreis Fürth, warf in den Briefkasten der Bank einen Erpresserbrief mit einer erheblichen Geldforderung. Zur Untermauerung seiner Forderung bzw. bei Nichtbezahlung der geforderten Geldsumme drohte der 52-Jährige mit Gewalthandlungen gegen die Bankangestellten.

    Nach Auswertung des Erpresserbriefes und weiterer Ermittlungen fiel der Verdacht auf den 52-jährigen verschuldeten Mann. Durch die anschließenden polizeitaktischen Maßnahmen konnte der 52-jährige Kaufmann am Mittwochnachmittag (28.06.2006) von Spezialeinheiten des Polizeipräsidiums Mittelfranken festgenommen werden. Bei der anschließenden Vernehmung gestand der Mann die Erpressung. Gründe dürften finanzielle Engpässe und Schulden gewesen sein. Der 52-Jährige wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle
Tel: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: